Thursday 29. September 2016

Neues zum Schulstart 2016

Zum Schulstart unsere besten Wünsche allen Kindern, Eltern und Pädagog/innen!

Das neue Schuljahr startet gleich mit einer Reihe von Neuerungen.

So bringt es neben dem Ende des Sitzenbleibens in den ersten drei Volksschulklassen den Eltern und Pädagog/innen auch die Möglichkeit an jedem Volksschul-Standort und für jede Klasse separat zwischen Ziffernnoten und verbaler Beurteilung zu wählen. Das Schulforum entscheidet innerhalb der ersten neun Schulwochen, passiert das nicht, liegt die Entscheidung bei der Schulleitung.

Die Flexibilisierung der Schulsprengel bringt Eltern neuerdings mehr Wahlfreiheit bei der Suche nach einem Schulplatz.

Dieses Schuljahr gibt es auch erstmals die Möglichkeit, schulautonom jahrgangs- und klassenübergreifenden Unterricht zu führen, um je nach Interessen und Bedürfnissen miteinander zu lernen und die individuellen Lernentwicklung zu fördern.

Die Ausbildungspflicht soll gewährleisten, dass Jugendliche entweder bis 18 Jahre eine Schule besuchen oder eine Ausbildung machen.

 

Interessante Artikel und nützliche Tipps und Informationen zur Bewältigung des Schulalltags und zu Schulthemen finden Eltern, Schulpartner und Schulinteressierte in der Ende August - heuer zum 30. Mal - neu erschienen Schulanfangszeitung 2016/2017!

 

Enquete "Erziehen mit Herz und Hirn"

"Neue Autorität" - Wider die Ohnmacht im Kinder- und Klassenzimmer

KFÖ-Enquete "Erziehen mit Herz und Hirn"

"Neue Autorität" - Wider die Ohnmacht im Kinder- und Klassenzimmer

Dienstag, 8. März 2016, 17:30 -20:00 Uhr

Bildungszentrum der Arbeiterkammer Wien

1040 Wien, Theresianumgasse 16-18

Kooperationspartner: AK Wien

Referent/innen:

Dr. Gertrude Brinek, Bildungswissenschafterin und Volksanwältin

Dr. Philip Streit, Psychologe, Psychotherapeut und Institutsvorstand

Referat Dr. Getrude Brinek

PPP Dr. Streit

Terminplan für Elternvertreter

von Jänner bis Juni

Der Terminplan bringt eine Übersicht über mögliche Aktivitäten, die ab Jänner und bis zum Schulende von Elternvertretern, Elternvereinen und Schupartnern gesetzt werden können.

Eine vollständigere Liste relevanter Termine für Elternvertreter, Elternvereine und Schulpartner finden Sie in unserer Schulanfangszeitung auf den Seiten 12 und 13.

Nationale und internationale Testungen im Schuljahr 2015/2016

10. Mai 2016 (Ersatztermin 19. Mai 2016): Pilot BIST-Ü M 4

In Vorbereitung auf die nächste Standardüberprüfung im Fach Mathematik auf der 4. Schulstufe im Schuljahr 2017/18 wird am 10. Mai 2016 (Ersatztermin: 19. Mai 2016) an rund 144 zufällig ausgewählten Volksschulen eine Pilotierung (= Erprobung) neu entwickelter Testaufgaben in Mathematik durchgeführt. Es nehmen etwa 3.100 Schülerinnen und Schüler daran teil.

 

9.-19. Mai 2016: Haupttermin der standartisierten schriftlichen Reife- und Diplomprüfung (SRDP). Die genauen Termine für die einzelnen Fächer können hier nachgelesen werden.

 

4. April - 13. Mai 2016: PIRLS 2016

Internationale Lesestudie; getestet wird eine Zufallsstichprobe von etwa 4.699 Schülerinnen und Schülern aus 150 Schulen in der 4. Klasse Volksschule. Es nehmen etwa 257 Klassen an diesem Haupttest teil.

 

20. April 2016 (Ersatztermin 28.4.2016): BIST-Ü D 8

österreichweite Standardüberprüfung Deutsch 8. Schulstufe; getestet werden ca. 80.000 Schülerinnen und Schüler flächendeckend an ca. 1400 Schulen. Dieses Tests erfolgen schriftlich. Es gibt aber auch eine mündliche Überprüfung, allerdings nicht an allen Schulen.

2.5.–10. Juni 2016 Testzeitraum für Kompetenz „Zuhören und Sprechen". Diese Überprüfung findet an 121 Schulen statt, er werden etwa 3.00 Schülerinnen und Schüler daran teilnehmen.

 

26. Oktober - 4. Dezember 2015 : PISA-Test 2015

Die internationale Pisa-Testung findet heuer von Ende Oktober bis Anfang Dezember statt, bei den Berufsschulen erstreckt sich das Zeitfenster für die Testung über einen längeren Zeitraum, nämlich von 12.10. bis 11.12.2015.

Bei jeder PISA-Erhebung werden die drei Kernkompetenzen Lesen, Mathematik und Naturwissenschaft getestet. 2015 steht der Bereich Naturwissenschaft im Vordergrund. Darüber hinaus wird erstmals die Kompetenz der Jugendlichen getestet, Probleme in Kooperation mit anderen Personen zu lösen.

Getestet wird eine Zufallsstichprobe von ca. 8.000 Schülerinnen und Schülern aus etwa 300 Schulen in ganz Österreich. Pro Schule werden maximal 36 Schülerinnen und Schüler getestet.

 

14. September -23. Dezember 2015: Individuelle Kompetenzmessung (IKM)                           

freiwilliges Selbstevaluierungstool, mit dem Lehrerinnen und Lehrer den Lernstand ihrer Schülerinnen und Schüler ermitteln können, gibt es für die

  • Volksschule (Ende der 3. Klasse)
  • Sek 1 (Ende der 6. Und 7. Schulstufe) und
  • Sek 2 (zu Beginn der 9. Schulstufe)

Vorschau Nationale und internationale Testformate 2016/2017

BIST-Ü M8 Bildungsstandards-Überprüfung in der 8. Schulstufe (NMS/AHS) für Mathematik

11. Mai 2017 (Ersatztermin 16. Mai 2017) -flächendeckend in ganz Österreich

 

Protokoll über die Wahl der Elternvertretung

der Klassenelternvertreter/innen und deren Stellervertreter/innen

Wahlprotokoll-Vorlage zum Herunterladen

 

Hier finden Sie - wie in unserer Schulanfangszeitung auf Seite 6 angekündigt -

Mustervorlagen für das Protokoll über die Wahl der Klassenelternvertretung und die Bekanntgabe des Wahlergebnisses.

zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)

Katholischer Familienverband
Österreichs
Spiegelgasse 3/3/9
1010 Wien
Tel: 01/515 52-3201
Fax: 01/515 52-3699

E-Mail: info@familie.at

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Katholischer Familienverband
Österreichs


Spiegelgasse 3/3/9
1010 Wien
http://omadienst.info/