Thursday 25. August 2016

 

 

  Omadienst des Katholischen Familienverbandes  

 

 

Wie viele andere Familien haben

wir in Wien keine weitere Familie

oder Verwandtschaft.

Der Oma-Dienst mit der Vermittlung

der Leihoma kam uns daher sehr

gelegen. Die Vermittlung funktionierte

wirklich super und wir haben noch dazu

das große Los gezogen, dass gleich die

erste Oma, die zu Besuch kam "die Richtige"

für uns war.

Familie Rauchenschwandner

"Ich betreue ein Mädchen, das ich

mit sieben Tagen das erste Mal in

den Armen hielt. Heute ist sie

Zwölfeinhalb und ich sehe sie immer   

noch regelmäßig. Die Kinder geben   

einem alles was man braucht,

Liebe und Zärtlichkeit. Das ist eine

Liebe, die hört nie auf"

Leih-Oma Maria Salzmann

 

 

Der Omadienst ist eine Fremdbetreuung im familiären Umfeld, die bereits auf eine über 40-jährige Erfolgsgeschichte zurückblickt. Dabei wird eine größtmögliche Integration in die Familie angestrebt und so ein enger Bezug zum Kind/zu den Kindern aufgebaut. Frau Beer (Leiterin des Oma-Dienstes) kennt die Damen persönlich und bringt entsprechend den individuellen Wünschen die Familien mit den Leihomas zusammen. Dabei achten wir auf die Bedürfnisse alle Beteiligten sowie auch auf eine regionale Wohnnähe.

Gerade Kinder profitieren von dieser generationenübergreifenden Betreuungsform!

 

 

Nachfolgend haben wir für Sie die wichtigsten Fragen & Antworten rund um den Omadienst zusammengestellt:

 

 

Wie läuft eine Vermittlung ab?

Sie nehmen mit uns telefonisch oder per Mail Kontakt auf. In einem Telefonat klären wir die wichtigsten Eckpunkte mit Ihnen ab: Wohnort, Alter der Kinder, Ausmaß der Betreuung und andere, wichtige Informationen. Wenn Sie unseren Dienst in Anspruch zu nehmen, erhalten Sie von uns einige Formulare (Datenblatt, Datenschutzbestimmung) zum Ausfüllen und Retournieren. Danach begleichen Sie bitte die Vermittlungsgebühr/Mitgliedschaft und Sie erhalten von uns Kontakte zu potentiellen Leihomas, mit denen Sie persönlich Kontakt aufnehmen.

 

Ein Informationsblatt sowie Formulare für eine unverbindliche Vormerkung finden Sie hier.

 

Was passiert, wenn ich keine passende Leihoma gefunden habe?

Bitte treten Sie mit Frau Beer in Kontakt! Sie wird Ihnen weitere Kontakte zu möglichen Leihomas zukommen lassen, bis Sie die passende Betreuerin für Ihr Kind/Ihre Kinder gefunden haben.

 

Wie werden die Leihomas ausgewählt?

Der persönliche Kontakt zu unseren Leihomas ist uns sehr wichtig. Frau Beer lernt in einem persönlichen Gespräch jede Dame persönlich kennen. Es werden ein Ausweis und eine Strafregisterbescheinigung von potentiellen Leihomas verlangt. Wir legen nahe, unser 4-teiliges Seminar „Mit Eltern und Großeltern auf Erfolgskurs“ zu absolvieren. Damit ist eine Qualität in der Kinderbetreuung gesichert und zusätzlich können die Kinderbetreuungskosten steuerlich abgesetzt werden. Von Zeit zu Zeit bieten wir auch einen Erste-Hilfe-Kurs für Kindernotfälle sowie andere Seminare rund um Erziehung/Umgang mit Kindern an, die wir ebenfalls sehr empfehlen.

 

Mit welchen finanziellen Aufwendungen ist zu rechnen?

Wir empfehlen eine Aufwandentschädigung von etwa 10 € pro Stunde, die direkt mit der Leihoma verhandelt und an sie entrichtet wird. Für Mitglieder des Katholischen Familienverbandes kostet die Vermittlung einer Leihoma 40 €, Nicht-Mitglieder entrichten eine einmalig Vermittlungsgebühr in Höhe von 90 €. Der Mitgliedsbeitrag beträgt jährlich 65, 45 oder 25 € je nach Selbsteinstufung (Mitglied werden!)

 

Was kann ich von einer Leihoma erwarten?

Ihre Leihoma kümmert sich in einem individuell definierten Ausmaß um Ihr Kind/Ihre Kinder. Möglich ist zB eine Begleitung/Abholung in Schule/Kindergarten oder das Schreiben der Hausaufgaben. Die gemeinsame Freizeit wird je nach Absprache mit Spielplatz oder Spielen verbracht. Auch die Zubereitung einer kleinen Mahlzeit ist möglich.

Die Leih-Oma ist jedoch KEINE Haushaltshilfe!

 

Ich möchte Leihoma werden!

Bitte treten Sie mit Frau Beer in Kontakt und vereinbaren Sie telefonisch einen persönlichen Gesprächstermin! Dabei erfahren Sie alle weiteren Schritte.

 

Wie sieht es steuerlich mit Einkünften aus einer Tätigkeit als Leih-Oma aus?

 

Wir haben für Sie die wichtigsten Fakten zu diesem Thema zusammengefasst: Steuerinformation. Für detailliertere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Finanzamt.

 

  Kontakt:

Andrea Beer

Leiterin - Omadienst

 

1010 Wien, Stephansplatz 6/6/626

Tel: (01) 515 52 3337

Fax: (01) 515 52 2332

Montag bis Freitag von 9.00-13.00 Uhr

omadienst@edw.or.at

 

Persönliche Vorsprachen bitte ausschließlich nach telefonischer Terminvereinbarung!

 

Mit freundlicher Unterstützung von

 

 

 

 

Katholischer Familienverband
der Erzdiözese Wien
Stephansplatz 6/6/626

A-1010 Wien
Tel: (01) 515 52 - 3331
Fax: (01) 515 52 - 2332

familienverband@edw.or.at

Gutes Leben - Anmeldung

 

 

Familien für Familien - ein Integrationsprojekt

Der Oma-Dienst wird unterstützt von

 

Mit freundlicher Unterstützung vom Land NÖ

 

 

 

Wir sind Leitungsmitglied der IV-Familien

Katholischer Familienverband
Österreichs


Spiegelgasse 3/3/9
1010 Wien
http://www.familie.at/